toodot muss sterben - damit wir leben können


So.
Einige von euch haben es sich schon denken können, aber jetzt ist es offiziell: toodot gibt auf.
Mit Träne im Knopfloch. Aber eben auch mit der Last, die einem in letzter Zeit immer mehr auf
die Schultern drückte.

Warum das alles? Gründe gibt es viele.
Nun, gegründet haben wir toodot vor 5 Jahren zu dritt. Mathias betreibt jetzt sein Fahrrad-
Klamottenlabel Ahrberg (www.ahrberg.cc), Wiebke kümmert sich seit geraumer Zeit um den
fantastischen Glore Laden in Hamburg (www.glore-hamburg.de). Beide stiegen im Laufe
der Jahre aus. (Ja, wir blieben freundschaftlich verbunden.) Irgendwann eröffnete mir dann
unsere langjährige Produzentin, dass sie pleite sei und nicht plane, mir meine einigermaßen
generöse Anzahlung zu erstatten. Sie meldete sich von da an nicht mehr auf meine Anfragen
und ward verschwunden. Zwar konnten wir sie während einer abenteuerlichen Reise nach Izmir
aufspüren und ihr das Versprechen entlocken, mir das Geld zurückzuzahlen - was sie jedoch
nicht einhielt. (Nein, wir blieben nicht freundschaftlich verbunden.) Um weitermachen zu können
(primär um den Topseller "Hemd" nachzubestellen), bräuchte ich einen fünfstelligen Betrag.
Diesen habe ich weder selbst, noch möchte ich für diesen Zweck eine Crowdfunding-Aktion starten.
Zudem bin ich seit einiger Zeit beruflich eingebunden, und lege des öfteren Platten auf. In den
letzten Jahren sind mir Zeitfenster und Motivation zunehmend abhanden gekommen, weshalb
nur noch eines bleiben kann: das Ende!

Es war eine schöne Reise. Ich finde die Idee, Konzept und Logo von toodot nachwievor fantastisch,
aber irgendwann muss man einfach einsehen, dass das ganze mehr nervliche und finanzielle Probleme verursacht, als man stemmen kann.
Deshalb: Ab jetzt DREISSIG VERDAMMTE PROZENT auf alles. Kauft das Lager auf! Do it! Now! Helft mir, den Kram loszuwerden und sagt's
euren Freunden. Danke!

Zuallerletzt nur noch eines: Danke für die Unterstützung über all die Jahre! Danke an die Beatsteaks, an DJ Koze, an Turbostaat, an Frank
Spilker und alle anderen fürs bewerben und gut-finden. Danke an Zündstoff fürs Erster-Shop-ders-verkauft sein. Und, na klar: Danke an jeden
einzelnen von euch! Wir werden uns alle sicher wiedersehen.

Yours truly
Simon